Auslosung Januar-Rätsel

Neugierig waren wir im Januar-Rätsel auf den Zusammenhang zwischen historischen Ereignissen in Deutschland im19. Jahrhundert und deutscher Besiedlung in Mittelchile.

Das historische Ereignis, nach dem wir in unserem Rätsel suchten, ist die gescheiterte Deutsche Revolution von 1848/49, auch Märzrevolution genannt, und damit das Scheitern der Schaffung eines einheitlichen deutschen Staates, verbunden mit demokratischen und sozialpolitischen Forderungen. Viele unter den Auswirkungen der Notjahre 1946/47 leidenden und von den Revolutionswirren gebeutelten Deutschen waren bereit, die Unsicherheiten eines Neuanfangs in Übersee auf sich zu nehmen. Im Namen der chilenischen Regierung bot Bernhard Eunom Philippi, die von uns gesuchte Persönlichkeit, den deutschen Auswanderer als Kolonisten für Chile die Kosten der Überfahrt sowie etwa 15 bis 23 Hektar Land je Familie an. Zusätzlich beinhaltete das Angebot Steuerfreiheit für zwölf Jahre. Politischer Hintergrund für die Offerte waren die Interessen Chiles, das von Chile beanspruchte und nahezu unbesiedelte Land südlich des Rio Bío Bío zu kolonisieren und damit zu verhindern, dass europäische Mächte wie bspw. Frankreich oder Großbritannien dieses Gebiet für sich in Anspruch nehmen.

DSCF1129 DSCF1133

Als Glücksfee hat sich Radlerin Madeleine aus Frankreich zur Verfügung gestellt, die gemeinsam mit ihrem Freund Jeremy von Ushuaia gen Norden unterwegs ist. Aus dem Lostopf gezogen wurde Herwart R. aus Düsseldorf. Herzlichen Glückwunsch! Die Karte wurde bereits heute Nachmittag höchstpersönlich an Correos de Chile übergeben. 🙂

Viele Grüße an alle Rätselfreund*innen, die diesmal leer ausgegangen sind und natürlich an alle, die es werden wollen.

Mirko & Ina

 

Hier noch zwei aktuellere Artikel zur Thematik unseres Rätsels:

Auf den Spuren deutscher Auswanderer in Chile

Das südchilenische Seengebiet von 1850 bis 1912

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.