Coyhaique, Chile – Calafate, Argentinien

Wind, Wasser und Wellen von Glücksgefühlen

WUSCH erwischt uns ein fetter Regenguss – schnell hinein in die Regenklamotten. Nach zehn Minuten schließen sich die fulminanten Schleusen und der Niederschlag geht in feinen Niesel über. Weitere fünfzehn Minuten später lugt die Sonne hervor und bringt uns in unseren Regensachen ordentlich ins Schwitzen. Also ist Entkleiden angesagt. Als wir Coyhaique verlassen, begleitet uns Wasser von oben… in allen Abstufungen.

direkt zur Bildergalerie

Coyhaique, Chile – Calafate, Argentinien weiterlesen

Melipeuco, Chile – Coyhaique, Chile

„Da muss man weiterfahren!“

Wie neuerdings üblich ist es spät, als wir unsere Packesel packen und uns in die blaugrüne Seenplatte Chiles stürzen. Bei feinstem Kaiserwetter und radschonendem Asphalt genießen wir die Tour Richtung Villarica. Zunehmend treffen wir immer mehr Radreisende auf unseren Wegen, wie zum Beispiel den Chilenen Pablo, der uns ein Stück weit bis zu einem kleinen und ausnahmsweise sehr günstigem, noch dazu idyllisch gelegenen Campingplatz begleitet, wo sich unsere Wege auch schon wieder trennen. Die meisten Radler,die wir treffen sind allerdings „Ferienradler“, die auf der Seenplatte ihren Jahresurlaub verbringen. Wir ahnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass dies erst der Anfang der endlosen Touristenkolonnen sind, die uns noch begegnen werden.

Melipeuco, Chile – Coyhaique, Chile weiterlesen

Mendoza, Argentinien – Melipeuco, Chile

Vom Weihnachtsrummel in den Märchenwald

Kartoffel- und Nudelsalat mit Buletten, Kartoffelpuffer mit Apfelmus (deutsch-US-amerikanische Kooperation); Steaks und Würstchen vom Grill zu Kartoffelstampf, Schmorgemüse, Apple Crumble mit Vanillesoße (britisch-irische Kombination); Rindergulasch mit Semmelknödel und Rotkohl, Mousse au Chocolat (nord-ostdeutsche Kombination) – so sah unser überaus üppiges Weihnachtsmenü in Mendoza aus.

Direkt zur Bildergalerie

Mendoza, Argentinien – Melipeuco, Chile weiterlesen

Sinn und Unsinn auf 4 Rädern